Willkommen!

Fliegerbombenfund in Eppendorf: unsere Schule wurde evakuiert!


Am 28.1.2016 um 14.00 Uhr erhielt die Schule einen Anruf von der Polizei, es wäre in der Geschwister-Scholl-Str. bei Bauarbeiten eine Fliegerbombe gefunden worden, die Schule solle evakuiert werden, damit diese Bombe gefahrenfrei entschärft werden kann. Wie räumt man ein Gebäude und ein Gelände mit 280 anwesenden Kindern, ohne dass diese in Panik geraten?

Die Leitung des Ganztags schrieb einen kurzen Informationstext, der sofort an die Erzieher in den verschiedenen Gruppenräumen verteilt wurde. Hierin wurde auch aufgefordert, mit den Kindern und Ranzen und Jacken auf den Schulhof zu gehen, die Kinder zwar zu informieren, aber ohne Angst zu verbreiten. Glücklicherweise hatte die Polizei uns eine Frist bis 16.00 Uhr eingeräumt, so dass nicht gehetzt werden musste. Um 14.45 Uhr waren alle Kinder draußen, die Ganztagsleitungen haben die Kinder beim Spielen beaufsichtigt, die Erzieher so schnell es ging die Eltern benachrichtigt, auch Kinder, die normalerweise nach 15.00 Uhr abgeholt werden sollten, möglichst schnell zu holen.

Die Eltern haben fabelhaft reagiert, obwohl  manche Hürde zu überwinden war, denn die Straßen um die Schule herum wurden immer mehr gesperrt, so dass mit dem Auto kein Vorankommen mehr war.

Der Bauspielplatz-Eppendorf hat uns sehr geholfen, indem er sofort bereit war, Kinder und Erzieher aufzunehmen, die nach der Räumungsfrist um 16.00 Uhr noch nicht abgeholt wurden. So sammelten sich um 15.45 Uhr die verbliebenen ca. 20 Kinder mit 4 Erziehern und der Ganztagsleitung am hinteren Eingang und marschierten zum Bauspielplatz, wo die Kinder weiter spielen konnten, bis ihre Eltern kamen.
Um 15.55 Uhr konnte die Schulleitung der Polizei eine geräumte Marie-Beschütz-Schule melden und holte sich dabei ein Lob des Einsatzleiters ab, wie zuverlässig und ruhig alles abgelaufen war.
Dies war möglich, weil alle gut zusammengewirkt haben: Polizei,  Schulleitung, Ganztag, Kinder, Eltern und der Stadtteil. Ein aufregender, aber nicht aufgeregter Nachmittag!

Dabeisein ist alles, dann noch gewinnen ist großartig!!!


Wie in jedem Jahr nahmen unsere 4. Klassen am alljährlichen Hege-Cup des Gymnasiums Eppendorf teil. Jede Klasse stellt eine Mannschaft, in der auf jeden Fall auch Mädchen mitspielen müssen. Schon allein an einem solchen Turnier mit anderen Grundschulklassen aus dem Stadtteil mitzumachen, macht großen Spaß. Lehrer und Eltern waren als Begleitung und natürlich auch als Fans mit dabei. Zum Finale ermöglichte unser Ganztag allen Viertklässlern, die anfeuern wollten, einen Besuch des Endspiels. Und tatsächlich tat dies seine Wirkung: Die Klasse 4a der Marie-Beschütz-Schule gewann und holte den Pokal in die Schottmüllerstr. Vielen Dank den Organisatoren, es hat viel Spaß gemacht, wir sind im nächsten Jahr gern wieder dabei!

Unsere Grundschule - Liebe Eltern, liebe Schüler,


eine Gemeinschaft, in der gelernt und gelebt wird, die Neugier und Freude an Wissen fördert und die Schule als gemeinsames Projekt aller Beteiligten versteht – das ist das Ziel der Marie-Beschütz-Schule in aller Kürze.

Eine Übersicht über unser Schulleben können Sie hier starten: Begleiten Sie unsere ca. 400 Kinder und ihre Eltern, 28 Lehrer und Lehrerinnen, 15 Erzieherinnen und 2 Sozialpädagoginnen durch ihren vielseitigen Alltag. Lernen Sie unser Natur-Mitmach-Museum kennen, erfahren Sie, dass SINUS bei uns nicht nur etwas mit Kurven zu tun hat und was „Mathe-Forscher“ zu tun haben oder hören Sie einfach mal in unser Schullied „Roter Backstein, blaue Tür“ hinein.. Wenn Sie am Ende denken „Das war interessant“, geht es Ihnen wie uns: Wir stellen uns gern den alltäglichen Herausforderungen für ein fröhliches Miteinander, das Persönlichkeiten stärkt und Erfolgserlebnisse bereithält.

Was erwartet Sie auf den folgenden Seiten?

„Leben und lernen“ – diese beiden Dinge machen für uns Schule aus, denn sie ist heute mehr als lesen, schreiben und rechnen lernen.  Natürlich gehört die Vermittlung fachlicher Bildungsinhalte auch bei uns zum Hauptauftrag, aber es kommt auch immer darauf an, wie Inhalte vermittelt werden. Unter den inhaltlichen Schwerpunkten wie „Natur-Mitmach-Museum“, „SINUS“, „musisches Profil“, „TuSch-Schule“ und einigen anderen können Sie sich davon ein Bild machen.
Darüber hinaus ist es aber auch unser Ziel Schule als Lebensraum zu gestalten und den Kindern ein breites Spektrum an möglichst positiven Sozialerfahrungen zu bieten: Unser Ganztagsbetrieb, der auf Wunsch einen Aufenthalt in der Schule auch am Nachmittag ermöglicht, gibt den Kindern Gelegenheit zum gemeinsamen Spielen, Essen, Hausaufgaben erledigen, neue Hobbys in verschiedenen Kursen zu entdecken. Ein fröhliches, freundliches und ermutigendes Miteinander, das den anderen respektiert und den einzelnen stärkt, ist für uns ein wichtiges Merkmal für die ganztägige Atmosphäre im Haus.
Dazu tragen nicht nur Kinder und Lehrer bei, sondern natürlich auch die Eltern. Unser Leitbild beschreibt Schule als „gemeinsames Projekt aller Beteiligten“. Wie vielfältig sich dieses gestalten kann, erfahren Sie bei Themen wie Elternrat, Bücherei oder AGs.
Schule als Lebensraum heißt für uns auch Teil des Stadtteils zu sein, die Nachbarn zu kennen und mit ihnen zusammenzuarbeiten, ihre Angebote zu nutzen und ihnen natürlich auch etwas anzubieten. Unter „Kooperationen“ lesen Sie, was daraus alles entstehen kann.
Die Marie-Beschütz-Schule ist eine lebendige Schule, die Bewährtes aufrecht erhält und damit allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft Sicherheit gibt. Gleichzeitig ist sie offen für Neues, um sich verändernden Anforderungen zu stellen und den Kindern eine bestmögliche Lern- und Lebensumgebung zu bieten.

Neuigkeiten

Termine im 2. Halbjahr 2015/2016
26.05.Schulkonferenz
07.06. - 08.06.Kulturtage
21.06.Elternrat
30.06.Schulkonferenz
05.07. - 07.07.Zeugniskonferenz
Anmeldung für das Mittagessen

Achtung: Wechsel der Abrechnungsfirma für das Mittagessen: Ab 1.8.2015 rechnet der Caterer nicht mehr über „People & Project“ sondern über „RW soft“ ab. Bitte bis spätestens 12.7.2015 hier neu registrieren.

Frühjahrsferien in der Marie-Beschütz-Schule

In den Märzferien konnten sich die Schüler der Marie-Beschütz-Schule wieder über ein spannendes und abwechslungsreiches Ferienangebot freuen.
Es wurde schon für Ostern gebacken und gebastelt, in der Schulküche wurden neue Rezepte ausprobiert, die anschließend auch den Eltern ...

Herbstferien in der Marie-Beschütz-Schule

„Hurra, wir können Pause machen, wann wir wollen, auch wenn es nicht klingelt!“ - Für Max aus der ersten Klasse begannen die Herbstferien im Ganztag der Marie-Beschütz-Schule gleich mit einer tollen Überraschung. Aber das Ferienprogramm hatte auch noch andere Highlights für ihn ...

Neues von den Mathe.Forschern

Tangram ist ein Legespiel aus 7 geometrischen Formen. Dreiecke unterschiedlicher Größe, Quadrat und Parallelogramm werden zu immer neuen Formen zusammengebaut.
In vielen Klasse spielt Tangram im Mathematikunterricht ein Rolle. So untersuchten Erstklässler, welche Kombinationsmöglichkeiten ...

Fröhliche und vielseitige Kulturtage!

"Dieses Jahr soll der Auftakt zu vielleicht in ihrem Umfang und Vielfalt nach und wachsenden "Kulturtagen der Marie-Beschütz-Schule" gemacht werden".

So schrieben wir im Mai 2011. Seitdem haben wir Jahr für Jahr Musik, Kunst und Theater einen Platz in unserem Schulleben ...

Das Zehntel 2015: Dabei sein und Durch- haltevermögen zeigen...

dazu hatten die Schüler der Marie-Beschütz-Schule am Samstag, 25.4.2015 reichlich Gelegenheit: 125 Kinder meldeten sich zur Teilnahme am Zehntel-Marathon. Am Treffpunkt Kellinghusenstr. konnte man frühmorgens schon ein Meer von Kindern in grünen T-Shirts ...

Lesenacht in der Schule

An einem Donnerstagabend im November passierten ungewöhnliche Dinge an der Marie-Beschütz-Schule. Statt die letzten Hausaufgaben zu erledigen, am Abendbrottisch zu sitzen oder das Kika-Programm zu studieren, machten sich Viertklässler mit Schlafsäcken, Luftmatratzen, Taschenlampen und Büchern ...

„Hier stinkts’ ganz gewaltig!!“ - Der Ausflug der Klasse 3c zum Klärwerk.

Am 26.11.2014 machten wir uns auf den Weg zum größten Klärwerk Deutschlands, dem Klärwerk Köhlbrandhöft auf der anderen Seite der Elbe. Da wir uns im Sachunterricht gerade mit dem Thema WASSER beschäftigen, passte dieser Ausflug wunderbar in ...

MINT Wett- bewerb 2014

Der 2. Hamburger MINT-Tag am 18. November 2014 war ein großer Erfolg. Einen ganzen Tag lang stand an vielen Hamburger Schulen das Forschen und Experimentieren zu mathematischen und naturwissenschaftlichen Themen im Mittelpunkt. Wie bereits beim vorangegangenen MINT-Tag gab es auch dieses Mal ...