Veranstaltungen

< zurück

Sport - Dabeisein ist alles

Neben dem regulären Sportunterricht und dem jährlich stattfindendem schulinternen "Brennball-Cup" hat die Marie-Beschütz-Schule eine langjährige Tradition in der Teilnahme an sportlichen Wettkämpfen.
Ein schulinterner Wettkampf, bei dem die Klassen miteinander Brennball spielen und Schul-Siegermannschaften ermitteln.

Sowohl beim Hamburger Zehntel-Marathon als auch beim Kinder-Triathlon im Hamburger Stadtpark sind wir mit zahlreichen Kindern vertreten, die in unseren Schul-T-Shirts gut zu erkennen sind. Natürlich freuen wir uns über besondere Ergebnisse in der Team- oder auch Einzelwertung, die Teilnahme an sich ist aber auch jedes Jahr wieder ein großes und auch identitätsstiftendes Ereignis.
Immer am Samstag vor dem Hamburg-Marathon findet der Kinder- und Jungend-Marathon "Das Zehntel" statt.
Wenn die Erwachsenen sich beim Hamburger Triathlon messen, gibt es im Stadtpark den Kindertriathlon, an dem Schüler unserer 3. und 4. Klassen teilnehmen und ihr Können im Schwimmen, Radfahren und Laufen unter Beweis stellen.

Auch das Schachturnier "Linkes gegen Rechtes Alsterufer" wird von unseren Schülern gern genutzt, um ihre Fähigkeiten beim Denksport zu erproben. Die Teilnehmer unseres Schachkurses am Nachmittag sind hier natürlich im Vorteil.

Kinder aus den Jahrgängen 3 und 4 mit besonderer sportlicher Begabung werden n Zusammenarbeit mit dem Hamburger Sportbund in einer nachmittäglichen Talentfördergruppe darin unterstützt, das weite Feld der sportlichen Möglichkeiten zu erkunden, um eventuell ein besonderes Engagement für eine Sportart zu entwickeln.


Triathlon am 14./15.06.2012

 

< zurück

Das Zehntel 2013 - Dabei sein und Durchhaltevermögen zeigen...

dazu hatten die Schüler der Marie-Beschütz-Schule am Samstag, 21.4.2013 reichlich Gelegenheit: 121 Kinder meldeten sich zur Teilnahme am Zehntel-Marathon. Am Treffpunkt Kellinghusenstr. konnte man frühmorgens schon ein Meer von Kindern in grünen T-Shirts sehen, fast so aufgeregt wie die Eltern, die sie begleiteten. Der Weg mit der Bahn zur Sternschanze und dann über das Messegelände zum Start erforderte für alle Beteiligten schon ein gewisses Maß an Nervenkraft, denn überall war es voll von erwartungsvollen, sportlichen Kindern und den begleitenden Erwachsenen.

Nach dem Startschuss konnte man auf der Laufstrecke aber immer wieder Kinder der Marie-Beschütz-Schule sehen, die die Anforderung von 4,2 km ganz unterschiedlich angingen: Einige machten gleich Tempo, andere haushalteten mit ihren Kräften für einen kraftvollen Endspurt. Man konnte Kinder sehen, denen es am wichtigsten war, mit der Freundin zusammen zu bleiben und andere, denen es einfach aufs Durchhalten ankam.

Natürlich sind wir besonders stolz auf die 10 schnellsten Läufer unserer Schule, die uns den 3. Platz in der Gesamtwertung der Grundschulen eingebracht haben und diejenigen Kinder, die in den Einzelwertungen ihrer Jahrgangsklassen und auch in der Gesamteinzelwertung besondere Ergebnisse erzielten. Stolz sind wir aber auch auf alle anderen Kinder, die mitgelaufen sind und gezeigt haben, dass sie durchhalten können und bereit sind, auch eine Anstrengung auf sich zu nehmen.
In den Gesichtern konnte man hinterher lesen, dass ein solches Ereignis zwar Kraft kostet und Schweißperlen produziert, aber auch begeistert und Spaß macht (und so manchen von jetzt auf gleich um 10 cm wachsen lässt).

Vielen Dank an Frau Hornauer für die Organisation, an die Sportlehrer für das Training im Unterricht und an die zahlreichen Eltern, die engagiert und verantwortungsvoll die Kindergruppen begleitet haben und durch das Anfeuern an der Strecke sicher die Laufzeit der Kinder um einige Sekunden verkürzt hat.