Veranstaltungen

< zurück

Klasseninterne Veranstaltungen

Jüngere Klassen feiern beispielsweise ein Laternenfest, es gibt jahreszeitliche Klassenfeste, Vorführungen und mindestens eine Klassenreise.

< zurück

Kerzenziehen in der Kerzenwerkstatt – Klasse 3a (November 2014)

Kerzen ziehen ist kinderleicht. In den Räumen der Evangelisch Freikirchlichen Gemeinde Eimsbüttel - Kreuzkirche (Tresckowstraße) konnten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 3a im November Kerzen aus echtem Bienenwachs selber ziehen.

Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen gaben die notwendigen Tipps, damit bei jedem Kind ein wunderschönes Kunstwerk entstehen konnte. Die Dochte wurden an drei Töpfen in das warme Wachs getaucht. Während die Kerze kühlen musste, hatten die Kinder Zeit, in der großzügig ausgestatteten Spiel- und Malecke sich die Wartezeit zu verkürzen.

Auch echte Bienenwaben und Wachsplatten wurden als Ansichtsexemplare präsentiert. Als die Kerzen fertig waren, wurden sie noch schön verpackt. So entstanden schöne selbst gemachte Geschenke.

< zurück

Der Papier-Kurs stellt aus

Ein halbes Jahr lang habe sich Kinder aus den dritten und vierten Klassen mit dem Thema Papier befasst. Nun werden die Kurse des musischen Bandes gewechselt und es wir Zeit, die Ergebnisse zu präsentieren. Deshalb findet bis Ende Januar eine Papier-Brücken-Ausstellung im Erdgeschoss in der Nähe der Klasse 4b statt. Dort können richtig große Brücken besichtigt werden, die ein Spielzeug-Auto tragen können, obwohl sie aus ganz normalem Schreibpapier hergestellt wurden.

Damit so etwas klappen kann, haben die Kinder eine Zeit lang geforscht. Sie haben Türme und Häuser aus Papier gebaut, bis sie wussten, welche Konstruktionen am stabilsten stehen. Sie haben sich Brücken angeschaut und überlegt, warum diese stehen bleiben und nicht einfach zusammen fallen. Es gibt sehr unterschiedliche Brückenarten. Manche Brücken sind an Seilen aufgehängt, wie die Köhlbrandbrücke, andere werden durch Steinbögen getragen und wieder andere stehen auf große Pfeilern oder Pylonen. Wenn man eine Brücke bauen möchte, muss man sich entscheiden, wie die Brücke funktionieren soll. In unserem Kurs haben sich kleine Gruppen zusammen gefunden, die gemeinsam eine Lieblings-Bau-Idee verfolgten und nach sieben Wochen Arbeit mit Schere, Papier, Fäden und Heißkleber waren die Bauwerke fertig.

Sechs Brücken stehen nun zur Besichtigung in der Marie Beschütz Schule bereit.

< zurück>

Aus dem Theaterleben

Auch in diesem Jahr ging der Preis des „Theaters für Kinder“ (Monika-Zoern-Preis) wieder an unsere Schule. Die Klasse 4a holte dieses Mal den 2. Preis, und zwar für das Stück „Schneewittchen“, mit den sieben Zwergen, dem Riesen Tunichtgut und vielen anderen Märchenfiguren.


Beim letzten Theater-Wettbewerb hatte die Klasse den 1. Preis gewonnen, den „Oscar“, für das Stück „Geburtstagsfest im Zauberwald“. Dieses Stück war ebenfalls eine Eigenproduktion – geschrieben und eingeübt zum 100-jährigen Jubiläum unserer Schule.


Die jetzige 4a hat darüber hinaus schon eine ganze Reihe von weiteren Stücken auf die Bühne gebracht, stets mit großer Unterstützung der Eltern beim Schneidern der Kostüme, beim Schminken, Ankleiden und vielem mehr.

Und auch im Klassenzimmer wird verschiedentlich die Bühne aufgebaut, und sei es eine ganz kleine, für das Stabtheater mit selbst entwickelten Stücken.