Neuigkeiten

Afrika kommt angeflogen

< zurück

Neues von den Mathe.Forschern

Tangram ist ein Legespiel aus 7 geometrischen Formen. Dreiecke unterschiedlicher Größe, Quadrat und Parallelogramm werden zu immer neuen Formen zusammengebaut.
In vielen Klasse spielt Tangram im Mathematikunterricht ein Rolle. So untersuchten Erstklässler, welche Kombinationsmöglichkeiten es eigentlich gibt, um die einzelnen Tangramteile zusammenzusetzen. Erforscht wurde auch, welche Teile man benötigt, um kleine oder große Quadrate sowie auch Dreiecke zu bilden, wie man ein Schiff legen kann und wie sich schwierige Formen auslegen lassen – sehr knobelig das Ganze!

In fortgeschrittener Weise setzte sich ein musischer Ergänzungskurs mit dem Tangramspiel auseinander. Die Kinder entwickelten eigenen Geschichten und Figuren. Es wurde gezeichnet, geschrieben, geraspelt und gebohrt, bis nicht nur Geschichten sondern auch große Tangrambausteine zu Verfügung standen, mit denen die Gruppen ihre Geschichten spielen konnten. Das setzt nicht nur ein hervorragendes räumliches Vorstellungsvermögen voraus sondern auch viel Geschick in der Koordination.

Bei den Kulturtagen wurden die Stücke aufgeführt. Eine Fotostory für die Mathe.Forscherwand ist noch im Entstehen, kann aber bald bewundert werden.

Afrika ohne Madagaskar
Haus der drei kleinen Schweinchen
Der Elefant
Eine Frau