Neuigkeiten

< zurück

Herbstferien in der Marie-Beschütz-Schule

„Hurra, wir können Pause machen, wann wir wollen, auch wenn es nicht klingelt!“ - Für Max aus der ersten Klasse begannen die Herbstferien im Ganztag der Marie-Beschütz-Schule gleich mit einer tollen Überraschung. Aber das Ferienprogramm hatte auch noch andere Highlights für ihn und die anderen Kinder zu bieten.

Es wurde gemalt, Laternen, herbstliche Lichter und Lichtertüten wurden gebastelt, es wurde gebacken, Marmelade zubereitet und sogar ein orientalisches Mittagsmenü mit 3 Gängen gekocht. Der Duft zog durchs ganze Schulgebäude und allen hat es köstlich geschmeckt! Für die sportbegeisterten Kinder gab es wieder Sport, Spiel und Spaß in der Turnhalle. Aber auch interessante Ausflüge standen auf dem Programm. Im Eppendorfer Park wurde die Natur erkundet, es ging zum Spielplatz in die Hafencity und zum Strandgutsammeln an die Elbe. Im Bonscheladen in Altona konnten die Kinder die Produktion der leckeren kleinen Bonbons verfolgen und natürlich auch probieren. Im Kerzenstudio in Eimsbüttel wurden schöne Kerzen gezogen und anschließend noch verziert. Besonders interessant fanden die Kinder die Museumsbesuche. Bei den Führungen durch das Electrum in Harburg und durch das Zoologische Museum gab es viele spannende Informationen. Am Ende der zweiten Woche stand dann noch eine Halloweenparty auf dem Programm. Alles wurde am Tag vorher vorbereitet: die Raumdeko und viele „gruselige“ Dinge für das Büffet, wie Spinnencracker, Augenbowle und Vampirpudding. Auf der Party spielten und tanzten dann viele kleine Hexen, Vampire, Spinnen und andere „gruselige“ Gestalten. Alle hatten großen Spaß.

Am Ende der 2 Ferienwochen waren sich Kinder und Erzieher einig: Es war eine tolle Zeit!


Galerie