Schule

Unsere Vor- und Grundschule

„Leben und lernen“ – diese beiden Dinge machen für uns unsere Grundschule in Eppendorf aus, denn sie umfasst heute mehr als lesen, schreiben und rechnen lernen Natürlich gehört die Vermittlung fachlicher Bildungsinhalte auch bei uns zum Hauptauftrag, aber es kommt auch immer darauf an, wie ...

Das Schulgebäude

Seit dem 01.08.2000 wird das Gebäude ausschließlich als Grundschule genutzt. Bislang ist es gelungen den guten baulichen Zustand zu erhalten und das Haus freundlich und hell zu gestalten. Wir freuen uns darüber, dass alle „unter einem Dach“ leben und lernen. Das fördert das Gemeinschaftsgefühl und ...

Pausenhof und Schulgarten

Steht man vor der Grundschule in der Schottmüllerstraße, vermutet man kaum, dass sich dahinter ein Schulhof anschließt, der mit verschiedenen Themen-Ecken gestaltet ist: eine „Mulch-Ecke“ mit Klettergerüst; einen „Todholz-Bereich“, der mit kleineren Baumstämmen und Autoreifen zum Höhlenbau ...

Inhaltliche Schwerpunkte

Eine lebendige Vor- und Grundschule sucht nach ihren Stärken und Schwächen, erarbeitet Verbesserungen, probiert Neues und sammelt Erfahrungen. Daraus ergaben sich auch bei uns kleine Besonderheiten, auf die wir Wert legen und die wir zusätzlich zum „normalen Lern- und Lebensalltag“ anbieten. ...

AG Medien

Bücher, Computer, Zeitungen, Zeitschriften - alle diese Medien sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken und auch nicht aus der Welt unserer Schüler. Umso wichtiger ist es, dass sie sich reflektiert mit ihnen auseinandersetzen und lernen, welche Chancen und Risiken in ihnen stecken. Unsere Medien AG, die ...

Umzug in die Erikastraße

Im aktuellen Schulentwicklungsplan von 2011 ist die Marie-Beschütz-Schule als 4-zügige Schule vorgesehen. Für die damit verbundene Anzahl von Schülern reicht unser jetziges Gebäude jedoch bei weitem nicht aus, denn nicht nur die vielen Klassen, sondern auch der Ganztag benötigt zusätzliche ...

Kooperationen

Ein lebendiges Geben und Nehmen mit zahlreichen Nachbarn aus unserem Stadtteil - und darüber hinaus - machen unsere Kooperationen so wertvoll. So wie wir auf das Wissen und die Tatkraft vieler zurückgreifen dürfen, geben wir aber auch etwas zurück: Kindersingen in der Weihnachtszeit auf der Anscharhöhe, ...

Informationen

Marie Beschütz

(1882-1941) war bis 1933 eine äußerst beliebte Lehrerin an der Schule.




Marie Beschütz (Die erste Silbe wird betont!), 1882 geboren, trat 1902 in den Hamburgischen Schuldienst ein. 1928 wurde sie Lehrerin an unserer Schule, die damals noch Schule Ericastraße hieß, musste allerdings wegen ihrer jüdischen Abstammung bereits 1933 den Schuldienst verlassen. Zeitzeugen berichten, dass Frau Beschütz bei den Schülern sehr beliebt war und sich weit über den Unterricht hinaus für die Kinder engagierte. Da ist es nicht verwunderlich, dass die Kinder sie auch nach ihrer Entlassung zu Hause in der Husumer Straße aufsuchten – obwohl das den Besuchern Schwierigkeiten bereiten, ja, sogar gefährlich werden konnte. Am 06.12.1941 wurde Marie Beschütz zusammen mit ihren zwei Schwestern nach Riga deportiert und kam dort ums Leben.
Zum Gedenken an dieses Unrecht und eine wunderbare Pädagogin wurde unsere Schule im Jahr 2002 in Marie-Beschütz-Schule umbenannt.

Neue Schulkleidung 2016/2017

Hier finden Sie das Bestellformular für die neue Schulkleidung 2016/2017.

Unser Schullied

Roter Backstein
Text und Musik: Wolfgang Maroldt & Andreas Steingrübner